• triptipp

Wir haben die längste Schlittelroute Europas in der Schweiz!

Aktualisiert: 29. Juli 2019



Juhuu in den Bergen hat es in den letzten Tagen noch einmal richtig viel Neuschnee gegeben. Das perfekte Timing, um der Winterlandschaft ein letztes Mal einen Besuch abzustatten, bevor wir definitiv den Frühling begrüssen. Doch statt auf die Ski oder das Snowboard zu gehen, haben wir euch hier ein Abenteur der etwas anderen Art.


Letztes Jahr hat uns das Schlittelfieber gepackt, sodass wir dieses Jahr eine ganz spezielle Route ausprobieren wollten und diese befindet sich natürlich in unserer Heimat der Schweiz.


Das berühmte Bergdorf Grindelwald, liegt eingebettet in einer einzigartigen Berglandschaft. Das Gletscherdorf ist die Heimat der Eigernordwand, der Bergführer und der längsten Schlittelroute ganz Europas!


Das Vergnügen beginnt bereits in der Gondel auf den First. Diese Aussicht hat uns einfach umgehauen. Oben angekommen machten wir einen kurzen Abstecher zum bekannten Cliff-Walk bei dem sich die Asiatischen Besucher tummelten. ;) Doch auch für uns Schweizer lohnt es sich, die Aussicht am Felsen entlang zu geniessen.


Wer die längste Schlittelroute Europas erleben möchte, sollte wissen, das man sich zuerst auf eine 2.5 Stündige genussvolle Winterwanderung entlang der Bergkette, am bekannten Bachalpsee vorbei bis hoch hinauf zum Faulhorngipfel auf 2680 m.ü.M. begibt.

Der Weg ist gut ausgeschildert und angenehm zum Laufen. Doch man sollte Wissen, dass der gesamte Wanderweg etwas steil ist. Deshalb empfehlen wir gutes Schuhwerk miteinzupacken. Oben angekommen, erwartet einem eine Atemberaubende Aussicht. Nach einem kleinen Lunch ging es schliesslich los mit dem Schlittelspass.


Die präparierte Strecke führt vom Faulhorn ganze 15km über die Bussalp bis fast hinunter zurück ins Dorf Grindelwald. Der Weg schlängelt sich vor einem malerischen Panorama (Eiger, Mönch und Jungfrau) durch kleine märchenhafte Waldstücke und über weitläufige weisse Hänge, vorbei an vereinzelten charmanten Alphütten. Im Dorf angekommen, hat man stolze 1600 Höhenmeter zurückgelegt. Bei der Weidlibar gibt es die Möglichkeit die nicht befahrbare Strecke mit dem Bus zurück ins Dorf zu fahren. Wer keine Winterwanderung unternehmen möchte, kann eine kürzere Variante der Schlittelroute mit dem Bus zur Bussalp begehen und von dort nach Grindelwald schlitteln.


Wenn ihr keine eigenen Schlitten zu Hause habt, gibt es die Möglichkeit praktisch an jeder Hausecke in Grindelwald einen zu mieten.


Auf der Karte sind die verschiedenen Schlittelrouten in Grindelwald zu sehen.






25 Ansichten